Kirmesgeld im TV

Na da laust mich doch der Affe. Kirmesgeld taucht doch tatsächlich im Volksfreund auf. Der überaus informative Artikel hört auf den wunderbaren Namen „Mit Rocky durch die Mosel-Gosse“. Herrlich! Endlich sind wir in der Gosse angekommen. Da wollte ich mit den Jungs ja schon immer mal landen. Ich kann einen Punkt auf meiner „Wollte ich schon immermal gemacht haben“-Liste streichen.

Punkt 1: In der Gosse landen
Punkt 2: Irgendwo, ganz klein und versteckt in einer Zeitung erwähnt werden

Das gibt einen Kasten Bier, drei Schokotwist und eine Tüte Popcorn.

Hier der Artikel als PDF-Datei.

5 comment(s)

Ich werde den Verdacht nicht los, das die Jungs vom TV die Stellen zum Lachen in euren Filmen nicht gefunden haben, bzw den tiefern Sinn…..

Naja, wenigstens kennt der Leiendecker euch jetzt….Jens, wenn der et nächste mal aufm Stockplatz spielt soltest du vielleicht besser nach Luxemburg flüchten 😉

Buenas noches, Achim

Na Humor ist immer so eine Sache. Die beste Stelle in dem Artikel ist die, in dem der Leiendecker sagt, er käme ja auch aus der Humor Ecke, aber das was da in den Clips zu sehen sei ginge dann doch etwas zu sehr unter die Gürtellinie. Wußte gar nicht das er in Trier der Gralshüter des guten Geschmacks ist.

Wenn ich ein höheres Niveau haben will geh ich zu Fuß über die Anden. Das reicht voll und ganz. *g

Ne, mit der Gürtelslinie das ist allgemein gehalten. Die Clips sind ja nur ein Teil des Artikels. Allgemein werden halt öfter die niveaulosen Wörter auf Platt gebraucht.

Trotzdem fand ich den Subtitle genial: „Dialekt-Experten sehen den Trend mit Sorge“.
Wow, was ein Satz. hahaha

Ja, Kinder Kinder! Das ist mal wieder die Härte. Vielleicht fühlt sich auch unsere Trierer Ikone etwas auf den Schlips getreten. Gut ich kanns auch verstehen, bei einem Youtube Zählerstand von Leiendecker: 3016 zu Kirmesgeld: 224412 ;-D
Hey Trier, dachte Du würdest mehr Spass verstehen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.