Buenos Aires, Monumento San Martin, 30.09.06

Die Sonne lacht wie Jeck. Es sind angenehme 18 Grad und nicht das kleinste Woelkchen am Himmel. Wir werden gleich unseren Kulturmarsch a la Lonely Planet starten. Dort sind ja hin und wieder einmal interessante Wanderrouten abgedruckt, aber bereits der Hinweg zu unserem Ausgangspunkt war eine Augenweide. Das Bradbury Building aus Blade Runner trifft auf das beste aus Paris. Hier ist ein Gebaeude schoener als das naechste. Es sieht zwar immer ein wenig aus als haette Numerobis seine Hand im Spiel gehabt, aber das nennt man dann wohl „natuerlich gewachsene Stadtplanung“. Auch die Luft macht heute einen weitaus besseren Eindruck. Ich hoffe das es nicht an der 1300% Dosis von gestern liegt. Es sind auch weniger Menschen auf den Strassen unterwegs und das an einem Samstag. Michi und ich sonnen uns jetzt ersteinmal ein wenig. 16 Blocks mit Bruce Willis heisst hier uebrigens 16 Gallos. Ich sehe die Plakate schon vor mir: Uwe Boll verfilmt Bruce Willis in „16 Gallen fuer Cordoba“ oder Steven Segal in „12 Lungenbroetchen auf dem langen Marsch nach Westen“. Oh, neben unssss wird gerade Mate getrunken. Sobald wir bei Matiasss sind, werden wir das hoffentlich nachholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.