Sind sie Anwohner? Joaaah siiischa!

Neulich in Trier, dem Städtchen in dem jeder Singt und Lacht. Irgendjemand findet noch vor der WM eine arbeitslose Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg und schon hat Antenne West was zu tun.

Schnell vor’m Horten gesucht, aber keinen gefunden. In der Porta war auch keiner und die Idealbank war dicht. „Ahhhhh… da hinten steht doch jemand… den fragen wir!“

Im folgenden Clip lernen wir unter anderem, dass man Frauen „verbunkern“ muß und ansonsten alles „Friiiiiden am Hiiiimel“ ist. Unbedingt mal reinschauen.

Viel Spass damit!

Hier der Link: Trier Interview auf YouTube

2 comment(s)

Der Typ is ja mal geil…
Aber wie meint der das mit dem „verbunkert“ kriegen???

Und hat der sich mal gefraacht, warum sei Frau subbakrank is?

Laut Embe ist die „Zuckerkrank“. Ich habe aber eigentlich auch immer Subbakrank verstanden. Zucker kommt bei den Trierern aber eher hin.

Seit dem Clip muß ich auch immer alles ersteinmal „verbunkern“.

In diesem Sinne: „Fiiiiiede Gott am Hiiiimel!“

Kommentar verfassen