Dein Papp is mein Mamm?

Hier die inoffizielle Trier-Nord-Gedächtnisfibel: (wird noch erweitert)

Folgende Situation. Nachts um drei Uhr, der „Drei-Finger-Joe“ hat schon lange keine Bratwurst mehr und in der „Sieh um dich“-Gasse wankt einem wiedereinmal Brando entgegen. Das ist natürlich ein ganz gemeiner Schläger und jetzt ist guter Rat teuer. Da hilft nur einer der knallharten Trier-Nord-Einzeiler. Am besten schön in ein und der selben, leicht singenden und östelnden Tonlage vortragen und am Ende das obligatorische „He!? Dau Hehlen!“ anhängen. Fertig ist der Lebensretter. Dein Gegenüber wird so perflex sein das du genug Zeit haben wirst in eine dunkle Ecke zu verschwinden.

Genug erklärt, jetzt gehts los:

  • Dein Papp hat kein Werkzeug!
  • Dein Mamm hat angerufen, dein Tanzkleid is fertig!
  • Dau dumm Luftpump!
  • Dein Papp is soooo dick, der sitzt im Kino newwe jeeedem.
  • Dein Mamm kocht aus Dosen!
  • Dein Papp is dein Mamm!
  • Dein Stammbaum is en Kreislauf!
  • Sa mal, hat dein Papp en Bart? Neee?? Ei dann hab ich dein Mamm in der Stadt getroffen!
  • (Die Variante wenn man zu zweit gegen acht Gegner ins Feld zieht. Einfach so tun als hätte man ein Eis und der Partner wär die eigene Mamm. Das Zitat ist allerdings echt! *g) „Ei saa moool, isch han Fluuusen am Eis!“ „Haal die Baacken, sonst gehste weilen zu Fuß nach Euren!“

6 comment(s)

Wenn man sich dann doch mal Zeit nimmt, und den Quatsch durchliest, dann findet man sich unversehens in einem Lachflash wieder… Verdammt, es ist mitten in der Nacht, und gleich kann ich nicht schlafen, weil ich dauernd an die Trier-Sprüche denken muss…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.